Warum ein Vulkanausbruch in Equador die Rosen in Europa betrifft

Viele Rosen auf dem deutschen Markt werden aus Equador per Flugzeug importiert. Doch nun ist der der Vulkan Cotopaxi ausgebrochen. Am 14. August 2015 bildete sich eine acht Kilometer hohe Aschewolke und es ereigneten sich Explosionen im Inneren des Vulkans. Die Alarmstufe wurde auf Mittel angehoben. Seither sind kontinuierliche Aktivitäten zu vermelden.

Nun sind Aschewolken und Flugzeuge nicht wirklich kompatibel, wie ein Vorfall vor einigen Jahren eindrucksvoll beweist.

Der Vulkanausbruch behindert die Abwicklung des Flugverkehrs auf den Flughäfen Quito und Latacunga, die für die Blumenindustrie quasi DER Exporthafen für Schnittblumen ist.

Dar für die equatorianische Wirtschaft wichtige Exportgüter müssen nun über Ausweichflughäfen abgewickelt werden. Die Ausfuhr von Schnittblumen wurde eilig an den Flughafen José Joaquín de Olmedo in Guyaquil verlegt. Denn an den Flughäfen in Lactacunga und Quio könnten aufgrund der Aschewolken der Flugbetrieb vollständig eingestellt werden.

Medien berichten dass das Ministerium für Außenhandel gemeinsam mit Produzenten und Großhändlern einen Aktionsplan entwickelt hat, damit der Handel mit anderen Staaten nicht ins Stocken gerät.

Dabei soll die Ware weiterhin am neuen internationalen Flughafen Quito für den Transport vorbereitet und dann per LKW nach Guyaquil transportiert werden. Diese Maßnahme ist nötig weil Guyaquil nicht gnügend Lagerkapazität hat, um den Betrieb zu gewährleisten.

Die Zertifizierung von Schnittblumen durch das staatliche Büro für landwirtschaftliche Qualitätssicherung, das die Zertifizierungskette und die Pflanzenqualität der exportierten Ware sicherstellt, soll weiterhin gewährleistet bleiben.

Die Rose: Königin der Blumen

Ein sehr romantisches und schön gemachtes Feature des Bayrischen Rundfunks über die Rose. Man erfährt, dass viel über die Geschichte, Verwandschaft und den Aufbau. Rosen gibt es schon in Versteinerungen. Rosen darf man nicht zu eng pflanzen, sondern sollte sie mit einjährigen Pflanzen mischen.
Mehr über die Sagen und Legenden über die Rankepflanze. Unschuld, verlorene Unschuld, Vergänglichkeit, Rosenaufgang und versteinerten Hoffnungen, Stuckrosen und die Verschwiegenheit unter der Rose …Bildschirmfoto 2015-06-25 um 16.00.56

mehr erfahren Sie in dem Audiofeature bei br.de